Urban Art Workshop

Inversgraffiti

Bei der Arbeit mit Schulen prallen häufig gegensätzliche Anforderungen aufeinander.
Die SchülerInnen sollen maximale Freiheit haben, sich selbst und ihre Ideen auszuprobieren. Die Schule, die das Budget und die Fläche zur Verfügung stellt, hätte gerne ein Mindestmaß an Kontrolle über das Ergebnis. Gemeinsames Ausfüllen vordefinierter Flächen ist schnell langweilig. Einfach Dosen austeilen und machen lassen endet im Chaos und selbst die Kids sind mit dem Ergebnis selten zufrieden.

Inversgraffiti ist die Kombination beider Ansätze.
Nach der Entwurfsphase dürfen die Teilnehmer relativ schnell an die Wand und merken dort selbst, was für die Umsetzung eines guten Bildes notwendig ist. Die Ergebnisse sind meistens fröhlich dilettantisch und alles andere als perfekt. Das ist aber auch nicht notwendig, denn der ordnende Rahmen kommt im Nachgang. Gemeinsam werden auf der zuvor bemalten Wand Buchstaben oder Bildmotive abgeklebt und die Wand mit Fassadenfarbe deckend übermalt. So wird das fröhliche Chaos aus der freien Gestaltungsphase zum „Fill-In“ für die Form und die Ergebnisse der Kids erstrahlen in einem ganz anderen Licht.

 

Weitere Workshops